Nalas Schrauber Blog / Nala ... wir schrauben " 'mal eben schnell "  ;-))

Erste Probefahrt mit Anhänger

Letztes Wochenende hatten wir endlich 'mal die Gelegenheit, eine Probefahrt mit Anhänger zu unternehmen. Wir wollten doch endlich wissen, wie Nala sich mit den Federn vom Audi an der Hinterachse unter diesen Bedingungen verhält.

Das Ergebnis war mehr als zufriedenstellend! Das Gespann mit deutlich über 1000kg am "Haken" und einer Stützlast von über 50kg ließ sich in allen Situationen suuuuper bewegen ... :D

Erste Probefahrt mit Anhänger
Erste Probefahrt mit Anhänger
 

Stabilisator an der Vorderachse

Nachdem das Traggelenk neu war, fehlte für die Fahrt zum Tüv nur noch der vordere Stabi, den wir im Vorjahr ausgebaut hatten.

Mit einem Paar neuer Lager und Schellen sowie einem Satz neuer Pendelstützen, sieht die ganze Sache auch gleich wieder richtig gut aus. :)

Stabilisator an der Vorderachse
Stabilisator an der Vorderachse
Stabilisator an der Vorderachse
Stabilisator an der Vorderachse
Stabilisator an der Vorderachse
Stabilisator an der Vorderachse
 

VW Golf Country / Traggelenk an der Vorderachse

Da hatte der Mann vom Tüv beim letzen Mal zu Recht etwas zu bemängeln:
Das Traggelenk rechts war ausgeschlagen. Wieder eine Baustelle! :D

Also frisch ans Werk!

Um freie Sicht zu haben, mußte noch schnell die Bremse und das Abdeckblech runter. Das dauert nur wenige Minuten, erleichter die Arbeit dann aber ungemein.

Dann einfach die Schrauben am Dreiecklenker und den Bolzen am Radträger herausgeschraubt. Schon ist die erste Etappe geschafft.

Beim Einbau des neuen Gelenks muß man dann nur noch darauf achten, daß es wieder genau dort sitzt, wo das alte auch gesessen hat, damit man die Spur nicht neu einstellen lassen muß.

Traggelenk an der Vorderachse
Traggelenk an der Vorderachse
Traggelenk an der Vorderachse
Traggelenk an der Vorderachse
Traggelenk an der Vorderachse
Traggelenk an der Vorderachse
 

VW Golf Country / Federn hinten (2)

... so sieht es mit Federn vom Audi aus.

Gaaaanz wichtig für den Einbau ist die Verwendung der passenden unteren Unterlagen von Audi (8D0 512 109 und 8D0 512 297 A), da der Durchmesser der letzten Windung der Federn (8D5 511 115 AA) beim Audi deutlich größer ist als der bei den Country-Federn.

Oben passen die Unterlage der Federteller von Country (191 512 149A). :idea:

Wir hatten uns nämlich vorher schon einmal in unserem jugendlichlichen Leichtsinn und getreu dem Motto "... wir schrauben 'mal eben schnell" dran gemacht, die Federn vom Audi ohne die passenden Unterlagen einzubauen. Das ging natürlich gar nicht und das Ausbauen des Federbeins hätten wir uns auch schenken können. &#59;)

Was evtl. noch ganz gut passen könnte, wären die hinteren Federn von einem Sportfahrwerk für den Audi A4 Avant. Da wäre das Heck dann ein paar cm tiefer, ohne dass das Fahrwerk auf schlechten Wegen gleich bis zum Anschlag durchfedert.

Als Ergänzung hier noch einmal die wichtigsten Teilenummern:

  • Original-Federn vorne: Teilenr. 191 411 105 AH (Farbcode: 4 Farbstriche - 2 graue + 2 gelbe)
  • Original-Federn hinten: Teilenr. 191 511 115 Q (Farbcode: 2 grüne Farbstriche)
  • Federteller hinten unten: Teilenr. 3A0 512 103
  • Federteller hinten oben: Teilenr. 191 512 113
  • Unterlage für Federteller hinten oben: Teilenr. 191 512 149A
  • Lagerring hinten oben: Teilenr. 191 512 335
  • Lagerring hinten unten: Teilenr. 191 512 333
  • Anschlagpuffer: Teilenr. 191 512 131A
  • Schutzrohr am Anschlagpuffer: Teilenr. 171 513 425

Der Vollständigkeit halber, hier noch die Teilenummern der Stoßdämpfer:

  • Stoßdämpfer vorn: Teilenr. 191 413 037 A
  • Stoßdämpfer hinten: Teilenr. 191 513 035 B
Einbau von Federn vom Audi A4 Avant hinten
Einbau von Federn vom Audi A4 Avant hinten
Einbau von Federn vom Audi A4 Avant hinten
Nala mit Federn vom Audi A4 Avant hinten
 

VW Golf Country / Federn hinten

Vor der ersten Ausfahrt im Frühjahr 2006 mußten noch die Sommerreifen wieder draufgeschraubt werden. Und wie ja im Forum schon einige Male zu lesen war, sollte man bei der Gelegenheit einen Blick auf die hinteren Federn werfen, die beim Coutry doch gerne 'mal brechen.

Volltreffer! :roll: Beide Federn waren an der oberen Windung gebrochen, ...

Die hinteren Federbeine sind ausgebaut.
Die hinteren Federbeine sind ausgebaut.

...und wie es nach den Ausbau zu sehen war, waren die Bruchstellen bei beiden quasi identisch.

Was man erst nach den Ausbauen sehen konnte: Der obere Federteller (191 512 113) auf der linken Seite hatte schon die besten Zeiten sich.

Die Dämpfer waren noch o.k. Aber die Federn, die Unterlagen und die Federteller mußten wohl durch 'was neues ersetzt werde. Aber 180 Euro nur für die Federn (191 511 115 Q)? Naja, die Federn vom G60 lagen ja noch im Keller. Das wäre einen Versuch wert.

Federn hinten
Fedeteller links und die letzte Windung der Federn hinten links und rechts

Die Federbeine sind wieder einbaubereit.
Die Federbeine sind wieder einbaubereit.

Wie sich im Laufe der Zeit herausstellen sollte, sind die Federn vom "normalen" 2-Türer G60 nicht so ganz die richtige Wahl. Diese Federn sind deutlich zu weich und der Restfederweg ist einfach zu gering.:-/ Für die nächsten Kilometer sollte es o.k. sein, aber eine andere Alternative mußte dann doch noch her.

Von Firma Fichtel & Sachs sollten die "SACHS Volkswagen 996 120" passen. Oder evtl. auch die Teile vom Audi A4 Avant Bj.99, die noch im Regal schlummer ... :p

Der Vollständigkeit halber hier noch eine Zusammenstellung Teilenummern für die originalen Serienteile für den Country:

  • Stoßdämpfer vorn: 191 413 037 A
  • Stoßdämpfer hinten: 191 513 035 B
  • Federn vorne: 191 411 105 AH
  • Federn hinten: 191 511 115 Q
  • Federteller hinten unten: 3A0 512 103
  • Federteller hinten oben: 191 512 113
  • Unterlage für Federteller hinten oben: 191 512 149A
  • Lagerring hinten oben: 191 512 335
  • Lagerring hinten unten: 191 512 333
  • Anschlagpuffer: 191 512 131A
  • Schutzrohr am Anschlagpuffer: 171 513 425